HOME       ÜBER MICH          AKTUELLES WIE WIRD GEWÄHLT PRESSE KONTAKT UND ZUM SCHLUSS
 
Carsten Grawunder Aktuelles - Berichte

Meine Ziele
 
Familien
Jugendliche
Attraktivität der Innenstadt
Schule
Tourismus
Bürgerbus
Wohnen und Arbeiten
Amtshof
Zuwanderung
Energie und Umwelt
Sicherheit
Freizeit und Kultur
Stadtbild

Drensteinfurt als Arbeitgeber
Haushalt
 
__________________________

Finden Sie mich auf Facebook
 

 

__________________________

Schreiben Sie ins Gästebuch

    

 



Grawunder vor Ort bei der Firma Neuform Composites in Ameke


Carsten Grawunder, Heike Merschhoff-Grawunder, Waltraud Angenendt und Björn Riedesel  (v. l. n. r.)

Am 16. Mai besuchte Carsten Grawunder im Rahmen seiner KandidaTour die Firma Neuform Composites in Ameke. Inhaber Björn Riedesel stellte sein Unternehmen, das 13 Mitarbeiter beschäftigt und ein deutschlandweites Einzugsgebiet und auch einige Kunden im Ausland hat, vor. In Handarbeit werden Zulieferteile für den Automobilbau sowie für den Motorsport produziert. Etwa 30% der Entwicklung und Produktion entfällt auf den Propellerbau für Luft-Sportgeräte. Als Werkstoff dient in der überwiegenden Zahl ein Kohlefaserverbundstoff, der bei sehr geringem Gewicht eine sehr hohe Festig- und Steifigkeit aufweist. Bei einem ausgedehnten Rundgang durch die Produktionsbereiche bekamen die Gäste einen guten Einblick in die vielseitigen Arbeitsabläufe.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Leseabend auf Haus Venne

Am 15. Mai hatte Carsten Grawunder im Rahmen seiner KandidaTour zu einem Leseabend für Frauen auf Haus Venne eingeladen. Zahlreiche Drensteinfurter Frauen machten sich auf den Weg, um in der schummrigen Atmosphäre des dortigen Gewölbes spannenden Geschichten mit Gänsehautgarantie zu lauschen. Christiane Havers unterstützte beim Lesen mit einer Geschichte über einen Mord an einem Oberbürgermeisterkandidaten. Für die Pausen hatte das Team um Carsten Grawunder selbstgebackenes Brot, Käse und Wein vorbereitet. Einhelliger Wunsch der Gäste am Ende des Abends war, so etwas auf jeden Fall zu wiederholen.  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Carsten Grawunder vor Ort

Carsten Grawunder, der gemeinsame Bürgermeisterkandidat von SPD und Grünen stattete im Rahmen seiner KandidaTour einem weiteren Drensteinfurter Unternehmen einen Besuch ab. Zusammen mit seiner Ehefrau und einer Abordnung der ihn unterstützenden Parteien besuchte er am 7. Mai die Kornbrennerei Eckmann, die in der mittlerweile 7. Generation vom heutigen Inhaber Theo Brüggemann geführt wird. Der Wegfall des Brantweinmonopols im Jahr 2013 stellt den Betrieb vor große Herausforderungen, aber noch sind die Tanks gut gefüllt und Theo Brüggemann hat sich frühzeitig auf diese Veränderung eingestellt. Er stellt hochwertige Liköre und andere Spirituosen her und vertreibt diese in seinem gemütlichen Hofladen direkt an der alten Brennerei und in drei weiteren Filialen in Dülmen, Hiltrup und Lünen. Aber auch der regionale Einzelhandel wird bei Bedarf beliefert. Der Hofladen bietet ein breites Spektrum an Hochprozentigem und vielerlei Geschenkartikeln. Und so nutzten Einige auch gleich die Gelegenheit, noch etwas für den bevorstehenden Muttertag einzukaufen. Zuvor aber besichtigten Carsten Grawunder und seine Begleiter die Brennerei und ließen sich den Brennprozess sowie die unterschiedlichen Qualitätsunterschiede des gebrannten Alkohols erläutern. Eine Verköstigung des umfangreichen Angebotes durfte natürlich nicht fehlen.



----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Carsten Grawunder vor Ort



Im Rahmen seiner KandidaTour hat der parteilose Bürgermeisterkandidat Carsten Grawunder am 7. Mai die Firma Bootsbau und Tischlerei Glade in Büren besucht. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Heike Merschhoff-Grawunder, Christa Havers, Jutta Schweda, Waltraud Angenendt sowie Stefan Gengenbacher nutzte Grawunder die Gelegenheit, sich einmal in die faszinierende Welt des Bootsbaus einweihen zu lassen. „Unser gemeinsames Hobby hat mein Sohn zum Beruf gemacht.“ so Wilfried Glade. Der Einzugsbereich für den Bootsbau geht weit über Drensteinfurt hinaus. Hier umfasst die Palette auch Reparatur, Restaurations- sowie Wartungsarbeiten im Kundenauftrag. Insgesamt beschäftigt der Betrieb vier Mitarbeiter. In der Tischlerei werden zu einem Großteil Einrichtungen für Kirchen überarbeitet, repariert und auch neu angefertigt. Aber auch das gesamte Spektrum der Inneneinrichtung bis hin zum Fenster- und Türeneinbau bieten Vater und Sohn an.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

KandidaTour bei Bürgermeister-Wetter

Von strahlend blauem Himmel herab schien die Sonne auf den Otto-Wels-Platz vor der Alten Post, als der Kandidat von SPD und Grünen, Carsten Grawunder, am 3. Mai mit zeitweise über 50 Ausflüglern auf seiner KandidaTour nach Walstedde radelte. Begleitet wurde er von seiner Familie und den Ortsvorsitzenden von Grünen, Stefan Gengenbacher, und der SPD, Ingo Stude. Ziele der Radtour waren Haus Walstedde, St. Lambertus mit Turmbesichtigung sowie die St. Georgs-Kapelle in Ameke unter fachkundiger Führung von Helmut Winterscheid. „Das Haus Walstedde arbeitet nach einem interessanten Konzept“, betonte Grawunder bei der Führung durch die Einrichtung und hob deren Bedeutung als großer Arbeitgeber in der Kommune hervor. Waltraud Angenendt erfreute sich am Interesse der Teilnehmer an Kirche und Kapelle: „Es wurde deutlich, wie wichtig den Menschen ihre Heimat und die Verwurzelung in der Tradition sind. Und dann konnten wir den schönen Ausblick vom Kirchturm genießen.“ Mittags stärkten sich die Radler und weitere Interessierte auf dem HBauernhof der Stadträtin Waltraud Angenendt an dem von allen mitgebrachten Buffet. Dort konnte sich Landratskandidat von SPD und Bündnis 90/ Die Grünen, Franz-Ludwig Blömker, trotz seines vollen Wahlkampfkalenders noch der Truppe anschließen und viele gute Gespräche mit den Teilnehmern führen.  Auf dem Rückweg nach Stewwert stattete die Gruppe dem Haus Venne noch einen Besuch ab, bei dem Hausherr Adrian Dietrich die Besucher weit in die Vergangenheit seiner Ahnen führte und die eine oder andere Anekdote seiner Vorfahren zu erzählen wusste. Auch eine Besichtigung der hauseigenen Kapelle sowie des Gewölbekellers stand noch auf dem Programm. Die von den Kindern dort versteckt geglaubte Prinzessin bekamen die Besucher jedoch nicht zu Gesicht. Für Ingo Stude war die Radtour eine runde Sache: „Wir konnten wieder erleben, wie offen, bürgernah und kompetent Carsten Grawunder auf die unterschiedlichsten Menschen eingehen kann.“  Die KandidaTour klang mit einem gemütlichen Zusammensitzen im Schlossbistro aus.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Firmenbesuch bei Zweirad Mürmann und Ford Volkmar


Ute Volkmar, Carsten Grawunder und Marc Mürmann (v. l. n. r.)

Im Rahmen seiner KandidaTour hat der parteilose Bürgermeisterkandidat Carsten Grawunder am 25. April die Firmen Zweirad Mürmann und Autohaus Volkmar am Standort auf der Kleiststraße besucht. Vor Ort machte er sich ein Bild von den beiden Unternehmen und ihren Angeboten. Bei der Gelegenheit ließ er es sich auch nicht nehmen, das neuste Modell eines E-Bikes einmal selber auszuprobieren. Carsten Grawunder sprach mit den Geschäftsinhabern auch über Serviceleistungen als Möglichkeiten der Kundenbindung und über Ideen, wie der Standort erweitert werden könnte. Wichtig sei, die große Kaufkraft, über die viele Drensteinfurter verfügen, im Ort zu halten.

Im Zuge seiner KandidaTour wird Grawunder noch mehrere Unternehmensbesuche durchführen. Wer sich diesbezüglich an ihn wenden möchte, kann dies über die Kontaktdaten gerne tun.
 

      Impressum     Datenschutz     Copyright